Warenkorb | Bestellformular | Lieferbedingungen | Kontakt | Anfrage – Neuboote zum Preis von Gebrauchten –
Warengruppen

Überzeugen Sie sich von unseren niedrigen Preisen ...

Hinweis: Boote bis zu einer Motorisierung von 5 PS sind sogar führerscheinfrei zu fahren.

w w w . s e e r o s e . d e

Preiswert gut!

Modellschiffe aus Holz
Home --> Sonderposten --> Modellschiffe aus Holz

Bitte wählen Sie aus der folgenden Warengruppe die Artikel aus, die Sie bestellen möchten. Tragen Sie einfach die gewünschte Bestellmenge in das dazugehörige Eingabefeld ein. Um den Artikel in den Einkaufskorb zu legen, klicken Sie bitte auf den 'Bestellen' Knopf.

Le Soleil Royal 1669



Ein Schiffsmodell eines der mächtigsten Kriegsschiffe ihrer Zeit, Le Soleil Royal.
--> Verfügbarkeit: Sofort lieferbar.

• Länge: 48 cm / Breite: 18 cm / Höhe: 46 cm
• sehr detailliert gearbeitetes Schiffsmodell; feinste Zierelemente, zahlreiche originale Details; Mächtigkeit des Schiffs & der Rumpfform sowie die umfangreiche Takelage kommen bei diesem Modell voll zur Geltung.
• Lieferung inkl. Ständer.

• Allgemeines zur Geschichte: Die Le Soleil Royal lief 1669 in Brest vom Stapel, sie trug 104 Kanonen und wurde zu Ehren des französischen Königs Ludwig XIV benannt. Unter Jean-Baptiste Colbert wurde sie das Flaggschiff der französischen Marine. Im Juli 1690 führte Admiral Tourville die Flotte mit 70 Schiffen zu einem Sieg in der "Battle of Beachy Head". Gegner in dieser entscheidenen Schlacht war die vereinigte englische und niederländische Flotte mit insgesamt 57 Schiffen. Zwei Jahre danach kam es zur legendären "Battles of Barfleur and La Hogue". Dort kam es allerdings zu einem Wendpunkt. Die französische Flotte traf am 20. Mai 1692 bei Pointe de Barfleur mit 44 Schiffen auf die Engländer und Holländer, welche mit ungefähr doppelt so vielen Schiffen aufgelaufen waren. Einige der französischen Schiffe konnten entkommen, aber die Le Soleil Royal wurde stark beschädigt. So stark, dass sie auf der Flucht nach Cherbourg auf Grund lief und am 23. Mai von den Engländern in Brand gesetzt wurde. Das Schiff war nach Überlieferungen mit zahlreichen Holzschnitzereien verziert und in königlichem Blau und Gold bemalt.
 


EUR 219.00
Menge: 

Royal Louis 1779



Ein Schiffsmodell vom Dreidecker Royal Louis.
--> Verfügbarkeit: Sofort lieferbar.

• Länge: 75 cm / Breite: 21 cm / Höhe: 60 cm
• sehr detailliert gearbeitetes Schiffsmodell; feinste Zierelemente, zahlreiche originale Details; Mächtigkeit des Schiffs & der Rumpfform sowie die umfangreiche Takelage kommen bei diesem Modell voll zur Geltung.
• Besonderheit: Balkon mit Geländer im Heck, vergitterte Decksluken, uvm.
• Lieferung inkl. Ständer.

• Allgemeines zur Geschichte: Eines der führenden Linienschiffe in der französischen königlichen Marine war der Dreidecker Royal Louis. Sie lief 1779 vom Stapel und trug 122 Kanonen. Das Schiff stellte damit einen der Höhepunkte in der schiffstechnischen Entwicklung dar. Wie lange dieses Schiff seinen Dienst in der französischen Flotte verrichtete ist leider nicht mehr bekannt.
 


EUR 299.00
Menge: 

Sovereign Of The Seas 1637



Ein Schiffsmodell eines der berühmtesten Schiffe, die Sovereign Of The Seas.
--> Verfügbarkeit: Sofort lieferbar.

• Länge: 76 cm / Breite: 19 cm / Höhe: 63 cm
• sehr detailliert gearbeitetes Schiffsmodell; feinste Zierelemente, zahlreiche originale Details; Mächtigkeit des Schiffs & der Rumpfform sowie die umfangreiche Takelage kommen bei diesem Modell voll zur Geltung.
• Besonderheit: überaus viele Goldverzierungen, vergitterte Decksluken, uvm.
• Lieferung inkl. Ständer.

• Allgemeines zur Geschichte: Kein anderer als König Charles I von England gab 1634 das Schiff beim Schiffsbaumeister Phineas Pett in Auftrag. Der Bau des Schiffes in East Boston (Massachusetts) mit umfangreichen Verzierungen aus Metall kostete unglaubliche 65586 Pfund. Ein Betrag, für den man zu jener Zeit hätte gleich zehn 40-Kanonen-Schiffe bauen können. Das Schiff war zu gleichen Teilen Propagandainstrument wie Kriegsschiff. In der Zeit nach Charles I wurde es weiter von Oliver Cromwell und Charles II genutzt. Es nahm dabei an folgenden Gefechten teil: "Battle of Kentish Knock (1652)", "Orfordness (1666)", "Solebay (1672)", "Schoonveld (1673)" sowie "Texel (1673)". Nach größeren Reparaturen im Jahre 1685 wurde es noch bei Beachy Head (1690) und bei Barfleur (1692) eingesetzt. Nach Überlieferungen wurde 1703 durch eine umgefallene Kerze ein Brand ausgelöst. Dadurch soll das Schiff wohl zum Opfer gefallen sein.
 


EUR 299.00
Menge: 

Victory 1765



Ein eindrucksvolles Schiffsmodell der Victory.
--> Limitierte Stückzahlen: Bitte genaue Lieferzeit erfragen.

• Länge: 72 cm / Breite: 24 cm / Höhe: 69 cm
• sehr detailliert gearbeitetes Schiffsmodell; feinste Zierelemente, zahlreiche originale Details; Mächtigkeit des Schiffs & der Rumpfform sowie die umfangreiche Takelage kommen bei diesem Modell voll zur Geltung.
• Besonderheit: bewegliches Ruderblatt, Balkon mit Geländer im Heck, goldene Glocke, uvm.
• Lieferung inkl. Ständer.

• Allgemeines zur Geschichte: Im Jahre 1765 lief die Victory in Chatham vom Stapel. Am Anfang ihrer Zeit wurde sie mit 100 Kanonen bestückt. Zu ihren ersten Einsatz kam es jedoch erst 13 Jahre später, nämlich 1778 in der Schlacht vor Ouessant gegen die Franzosen. Danach folgten weitere Seegefechte: "Ouessant (1781)", "Gibraltar (1782)", "Toulon (1793)", "Korsika (1794)" sowie "Kap Sao Vicente (1797)". Unter Admiral Horatio Nelson wurde sie am 18. Mai 1803 das englische Flaggschiff. Kurze Zeit später, am 21. Oktober 1805 erlangte er mit der Victory den wohl bedeutendsten Sieg (Schlacht von Trafalgar) in der Geschichte Englands. England war nach diesem grandiosem Sieg für mehr als 100 Jahre die beherrschende Seemacht. 1922 wurde die Victory in Portsmouth ins Trockendock gelegt. Sie ist seitdem für Besucher zu bestaunen. Im Laufe der Zeit erfolgten zahlreiche Umbauten sowie Reparaturen am Schiff. Dennoch sind heute noch weit über 40% der Originalhölzer erhalten.
 


EUR 349.00
Menge: 

San Reil II



Ein beeindruckendes Modell der San Reil II.
--> Verfügbarkeit: Sofort lieferbar.

• Länge: 88 cm / Breite: 27 cm / Höhe: 88 cm
• sehr detailliert gearbeitetes Schiffsmodell; feinste Zierelemente, zahlreiche originale Details; Mächtigkeit des Schiffs & der Rumpfform sowie die umfangreiche Takelage kommen bei diesem Modell voll zur Geltung.
• Besonderheit: bewegliches Ruderblatt, Balkon mit Geländer im Heck, zweiteiliger Anker, uvm.
• Lieferung inkl. Ständer.
 


EUR 399.00
Menge: 

San Felipe 1690



Ein hochwertig gearbeitetes Schiffsmodell der San Felipe.
--> Verfügbarkeit: Sofort lieferbar.

• Länge: 93 cm / Breite: 33 cm / Höhe: 90 cm
• sehr detailliert gearbeitetes Schiffsmodell; feinste Zierelemente, zahlreiche originale Details; Mächtigkeit des Schiffs & der Rumpfform sowie die umfangreiche Takelage kommen bei diesem Modell voll zur Geltung.
• Besonderheit: bewegliches Ruderblatt, Holztreppen an Deck, Balkon mit Geländer im Heck, zweiteiliger Anker, uvm.
• Lieferung inkl. Ständer.

• Allgemeines zur Geschichte: Die San Felipe galt als ein Linienschiff ersten Ranges. Ausgestattet mit ca. 104 bis 110 Kanonen, das in La Coruna 1690 fertiggestellt wurde. Kurze Zeit später (1705) kam es nach einem schwerem Gefecht mit 35 englischen Schiffen zu Grunde.
 


EUR 399.00
Menge: 

Sovereign Of The Seas 1637



Ein Schiffsmodell eines der berühmtesten Schiffe, die Sovereign Of The Seas.
--> Verfügbarkeit: Sofort lieferbar.

• Länge: 91 cm / Breite: 25 cm / Höhe: 80 cm
• sehr detailliert gearbeitetes Schiffsmodell; feinste Zierelemente, zahlreiche originale Details; Mächtigkeit des Schiffs & der Rumpfform sowie die umfangreiche Takelage kommen bei diesem Modell voll zur Geltung.
• Besonderheit: fein gearbeitete, helle Holzplanken im Runmpfbereich; überaus viele Goldverzierungen, zweiteiliger Anker, uvm.
• Lieferung inkl. Ständer.

• Allgemeines zur Geschichte: Kein anderer als König Charles I von England gab 1634 das Schiff beim Schiffsbaumeister Phineas Pett in Auftrag. Der Bau des Schiffes in East Boston (Massachusetts) mit umfangreichen Verzierungen aus Metall kostete unglaubliche 65586 Pfund. Ein Betrag, für den man zu jener Zeit hätte gleich zehn 40-Kanonen-Schiffe bauen können. Das Schiff war zu gleichen Teilen Propagandainstrument wie Kriegsschiff. In der Zeit nach Charles I wurde es weiter von Oliver Cromwell und Charles II genutzt. Es nahm dabei an folgenden Gefechten teil: "Battle of Kentish Knock (1652)", "Orfordness (1666)", "Solebay (1672)", "Schoonveld (1673)" sowie "Texel (1673)". Nach größeren Reparaturen im Jahre 1685 wurde es noch bei Beachy Head (1690) und bei Barfleur (1692) eingesetzt. Nach Überlieferungen wurde 1703 durch eine umgefallene Kerze ein Brand ausgelöst. Dadurch soll das Schiff wohl zum Opfer gefallen sein.
 


EUR 399.00
Menge: 

Sovereign Of The Seas 1637



Ein Schiffsmodell eines der berühmtesten Schiffe, die Sovereign Of The Seas.
--> z.Z. nicht lieferbar!

• Länge: 93 cm / Breite: 32 cm / Höhe: 92 cm
• sehr detailliert gearbeitetes Schiffsmodell; feinste Zierelemente, zahlreiche originale Details; Mächtigkeit des Schiffs & der Rumpfform sowie die umfangreiche Takelage kommen bei diesem Modell voll zur Geltung.
• Besonderheit: sehr dunkeles Holz, bewegliches Ruderblatt, goldene Glocke, zweiteiliger Anker, uvm.
• Lieferung inkl. Ständer.

• Allgemeines zur Geschichte: Kein anderer als König Charles I von England gab 1634 das Schiff beim Schiffsbaumeister Phineas Pett in Auftrag. Der Bau des Schiffes in East Boston (Massachusetts) mit umfangreichen Verzierungen aus Metall kostete unglaubliche 65586 Pfund. Ein Betrag, für den man zu jener Zeit hätte gleich zehn 40-Kanonen-Schiffe bauen können. Das Schiff war zu gleichen Teilen Propagandainstrument wie Kriegsschiff. In der Zeit nach Charles I wurde es weiter von Oliver Cromwell und Charles II genutzt. Es nahm dabei an folgenden Gefechten teil: "Battle of Kentish Knock (1652)", "Orfordness (1666)", "Solebay (1672)", "Schoonveld (1673)" sowie "Texel (1673)". Nach größeren Reparaturen im Jahre 1685 wurde es noch bei Beachy Head (1690) und bei Barfleur (1692) eingesetzt. Nach Überlieferungen wurde 1703 durch eine umgefallene Kerze ein Brand ausgelöst. Dadurch soll das Schiff wohl zum Opfer gefallen sein.
 



Sovereign Of The Seas 1637



Ein etwas größeres Schiffsmodell eines der berühmtesten Schiffe, die Sovereign Of The Seas.
--> Limitierte Stückzahlen: Bitte genaue Lieferzeit erfragen.

• Länge: ca. 220 cm
• sehr detailliert gearbeitetes Schiffsmodell; feinste Zierelemente, zahlreiche originale Details; Mächtigkeit des Schiffs & der Rumpfform sowie die umfangreiche Takelage kommen bei diesem Modell voll zur Geltung.
• Besonderheit: sehr großes Modell, bewegliches Ruderblatt, Anker & Kanonen ebenfalls aus Holz, sichtbare Kanonenkugeln, sichtbares innenliegendes Unterdeck, uvm.
• Lieferung inkl. Ständer.

• Allgemeines zur Geschichte: Kein anderer als König Charles I von England gab 1634 das Schiff beim Schiffsbaumeister Phineas Pett in Auftrag. Der Bau des Schiffes in East Boston (Massachusetts) mit umfangreichen Verzierungen aus Metall kostete unglaubliche 65586 Pfund. Ein Betrag, für den man zu jener Zeit hätte gleich zehn 40-Kanonen-Schiffe bauen können. Das Schiff war zu gleichen Teilen Propagandainstrument wie Kriegsschiff. In der Zeit nach Charles I wurde es weiter von Oliver Cromwell und Charles II genutzt. Es nahm dabei an folgenden Gefechten teil: "Battle of Kentish Knock (1652)", "Orfordness (1666)", "Solebay (1672)", "Schoonveld (1673)" sowie "Texel (1673)". Nach größeren Reparaturen im Jahre 1685 wurde es noch bei Beachy Head (1690) und bei Barfleur (1692) eingesetzt. Nach Überlieferungen wurde 1703 durch eine umgefallene Kerze ein Brand ausgelöst. Dadurch soll das Schiff wohl zum Opfer gefallen sein.
 


EUR 2690.00
Menge: 

 
Alle Preise knallhart für Sie kalkuliert. Bitte verstehen Sie, bei diesen Preisen ist kein Rabatt mehr möglich.
 
Copyright (c) 2002-2011 by bekolo, Eberswalde • Berlin, Germany http://www.bekolo.de.

News


News

Der Bootdiscount Seerose hat sein Angebot um Boote zu Sonderpreisen erweitert. Sehen Sie selbst in 'Sonderposten' ...